Unmögliches möglich machen

Es war einmal ein Maulwurf, der hieß Erwin. An seinem 6. Geburtstag wünschte er sich nichts sehnlicher als Lesen und Schreiben zu lernen. Alle anderen Kinder aus der Straße durften in die Schule gehen. Nur Erwin wurde nicht eingeschult. Dafür durfte er jeden Tag nach Herzenslust im Garten spielen. Da konnte er buddeln und sogar unterirdische Tunnel graben. Kam er … Read more

Paritätischer: „Selbsthilfe ist systemrelevant“ – Isolation belastet Menschen schwer

Die Einschränkungen der Coronapandemie wirken sich auf das Leben jedes Einzelnen aus. Wie mag es da erst denjenigen gehen, die sowieso mit Ängsten, Panikattacken, Depression, Sucht oder Problemen zu kämpfen haben und sich seit dem Lockdown im Dezember nicht mehr zum persönlichen Austausch in Selbsthilfegruppen treffen dürfen? Nicht gut, wie ein Rundumblick in den 74 … Read more

Ausgebremst, Vollbremsung und die Suche nach Lichtblicken

…………..  Zzzzzzzzzzz..….   … ja danach fühlt es sich aktuell an. Weihnachten ist nun vorbei, tristes Januarwetter, die bunten und funkelnden Lichterketten verschwinden nach und nach. Diese werden mir fehlen. Ich mag es im Dunkeln, die Lichter anzuschauen. Licht im Dunkeln ist so schön. Leider ist die funkelnde Weihnachtszeit nun vorbei und ich überlege, was ab … Read more

Über das Schreiben wollen, wenn das Denken schwer fällt …

Hier sitze ich nun, zuhause mit meinen Kindern und der Katze. Bin Selbsthilfekontaktstellenmitarbeiterin und Unterstützerin bei den Schulaufgaben. Nebenbei versuche ich die Welt zu verstehen. Die Katze ist zufrieden und schnurrt- ist sie doch nun viel weniger alleine und immer ein lieber Mensch zum Kuscheln und Spielen verfügbar. Ihre Welt ist gerade sehr in Ordnung. … Read more